Airbrush

Hauch der Nagkara

  • 2014-09-Hauch-der-Nagkara-WZ800.jpg

Hundert Jahre war nun es her, dass die nordische Gräfin Nagkara als schwarze Hexe enttarnt, gefasst und schließlich verbrannt wurde. Ihre Asche verstreute man tief im Moor an einem vergessenen Ort, an dem ihre Überreste den Boden vergiften konnten. Es schien so, als lebte irgendetwas von ihr in ihren Überresten weiter. Und es schlief, bis zu jenem Tag, an dem eine Blume aus dem Boden sproß. Sie wuchs innerhalb weniger Tage heran. Ihre Blätter gleichten Krallen dunkler Geschöpfe, doch die Blüte war groß und anmutig. Als sie in voller Blüte stand, hauchte sie einen dunklen Rauch in den Nachthimmel der zu Boden fiel und Nagkaras Geist frei setzte. Nun, ungebunden an einen Körper und ausgeruht machte sich die Gräfin auf den Weg...

Technik: Airbrush/Mischtechnik
Untergrund: Airbrushpapier
Format: 40 x 60 cm
Fertiggestellt: 09/2014